Montag, 11. Juli 2011

Caldari-Wissenschaftler läuft zu den Minmatar über

ERAM - the SCOPE erhielt erste Berichte, dass der führende Biotechnologie-Wissenschaftler der Zainou-Gesellschaft Hilen Tukoss mit seinem Team von 250 Mitarbeitern aus Otosela zur Minmatar Republik geflohen ist.

Obwohl diese Berichte unbestätigt sind haben lokale Reporter Tukoss in Eram, Metropolis, auf der orbitalen Eifyr & Co. Biotech-Produktionsanlage gesichtet. Sowohl Tukoss als auch Eifyr & Co. Vertreter haben Anfragen von the SCOPE Reportern bezüglich Stellungnahmen verweigert.


nter der Bedingung, anynom zu bleiben berichtete ein ziviler Händler der in der Region arbeitet, eine große Flotte von Kapselpiloten in Begleitung eines Frachters durch Uemon fliegen gesehen zu haben. Ebenso vernahm er einen "hitzigen Wortwechsel" über lokale Kanäle zwischen den Mitgliedern der Kapselpiloten-Flotte und einem führenden Mitglied der Ishukone-Watch.

Diese Informationen werden derzeit durch einen anderen anonymen Bericht gedeckt, diesmal von einem Zollbeamten der Republik, der einen Frachter bei der Ankunft ins System Eram mit rund 250 Caldari-Zivilisten an Bord scannte.

Die Ishukone-Gesellschaft gab in einer Pressemitteilung bekannt, keinerlei Angelegenheiten von Unternehmens-Interna zu thematisieren - eine Politik, die das Unternehmen seit etlichen Jahrzehnten so durchführe.

Wenig ist über die Forschungsprojekte des Hilen Tukoss, Leiter des Otosela Neuropsychologie-Zentrums bekannt. Die Art seiner Arbeit, insbesondere hochsensible Zainou-Projekte, blieben bislang ein streng gehütetes Geheimnis.

Keine Kommentare:

Kommentar posten